Aktuelles

Lebenslauf verfassen: Diese 5 Artikel sollten Sie kennen

Interessante Informationen auf Xing

Lesenswerte Beiträge aus dem Bereich „Job & Karriere“.Hier finden sie die fünf besten Artikel zum Thema Lebenslauf .

 

DIE PERSONALBERATUNG übersiedelt

Ab Dienstag, den 15.3.2016 gibt es DIE PERSONALBERATUNG an 2 Standorten.

Der Firmenwortlaut sowie die Telefon und Mail-Adresse bleiben unverändert:

DIE PERSONALBERATUNG
Höllermeier & Partner GmbH

Telefonnummer: 0662/63 66 49

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neue Firmenadresse in Salzburg:

Karl-Emminger-Straße 23
5020 Salzburg

NEU in Hallein:

Fürstenstraße 5
5400 Hallein 

Bewerbungsmythen im Check

Bewerbung: Stimmt gar nicht! 8 Mythen und Halbwahrheiten im Check

Die Jobsuche ist manchmal kein Zuckerschlecken, schnell investiert man Unmengen an Zeit und Energie in den Bewerbungsprozess. Damit die ganze Mühe nicht umsonst ist, zeigen wir euch heute, worauf es beim Bewerben wirklich ankommt. Acht Bewerbungsmythen und Halbwahrheiten rund um die Jobsuche im Check:

http://www.karriere.at/blog/bewerbungsmythen.html?utm_source=Maileon&utm_medium=email&utm_campaign=B2C+Journal+Februar+2016&utm_content=http%3A%2F%2Fwww.karriere.at%2Fblog%2Fbewerbungsmythen.html

Wenn Sie sich bei uns bewerben:

 Wir freuen uns, dass Sie unsere Seite besuchen.  Schicken Sie uns auf alle Fälle Ihre Unterlagen! Dann nehmen wir Sie gerne in unsere Datenbank auf, um Sie gegebenenfalls bei einer adäquaten Position zu kontaktieren.

Unser Angebot

  • Unsere Tätigkeit ist für als Arbeitsuchende/r kostenlos.
  • Wir behandeln Ihre Bewerbung diskret und geben Ihre Daten erst nach Rücksprache mit Ihnen an unsere Auftraggeber weiter.
  • Ihre Bewerbung bleibt für 6 Monate in unserer Datenbank.

Ihr Beitrag

  • Umfassende Beschreibung Ihrer bisherigen Tätigkeit
  • Klare Definition in welcher Branche, in welcher Region, zu welchem Zeitpunkt, welches Arbeitszeitmodell Sie suchen.
  • Wunschvorstellungen bezüglich des zukünftigen Arbeitsplatzes (Teamgröße, Arbeitsort, Verantwortungsbereich, usw.)
  • Feedback nach einem Bewerbungsgespräch mit einem von uns vermittelten potenziellen Arbeitgeber
  • Meldung bei Entscheidung für eine andere Arbeitsstelle
  • Bekanntgabe einer Namens-, Adress- oder Telefonnummernänderung
  • Übermittlung Ihre neuen Lebenslaufs im Falle von Änderungen

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen jederzeit zur Verfügung!

 

 

 

Vorbereitung und Durchführung eines Assessment Centers

Assessment-Center werden insbesondere bei größeren mittelständischen Unternehmen und Großunternehmen als Instrument zur Identifikation von potentiellen zukünftigen Führungskräften eingesetzt. Die Bewerber werden dabei über einen oder mehrere Tage intensiv beobachtet und bewertet.


Assessment-Center - Hintergründe
Zwischen Arbeitgeber und Bewerber besteht eine klassische Informationsasymmetrie. Der Arbeitgeber versucht die Bewerber und ihre Charaktereigenschaften in einer kurzen Zeit möglichst gut kennenzulernen. Die Bewerber wiederum versuchen im Vorstellungsgespräch ihre wahren Charaktereigenschaften eher zu verschleiern (hidden characteristics). Welcher Arbeitgeber möchte schon hören, dass der Kandidat gerne eine ruhige Kugel schiebt und Überstunden überhaupt nicht mag?

Typischer Ablauf von Assessment-Centern
Arbeitgeber investieren sehr viel Geld in die Durchführung von Assessment-Centern, um die Bewerber auf Herz und Nieren zu prüfen und ihre wahren Absichten aufzudecken. Assessment-Center können sehr unterschiedlich aufgebaut sein. Häufig ist jedem Bewerber ein Mitarbeiter aus der Personalabteilung zugeordnet, der ihn den ganzen Tag lang unbemerkt beobachtet und ein umfassendes Profil des Bewerbers erstellt. Zu Beginn des Tages stellen sich die Bewerber in der Regel einzeln vor. Sehr häufig erhalten Sie dafür lediglich einen Stift in die Hand gedrückt, dürfen eine Seite des Flipcharts nutzen und bekommen zwei Minuten Zeit, um sich und ihre Beweggründe vorzustellen.

Später erhalten alle Bewerber häufig als Gruppe eine komplexe Problemstellung und müssen innerhalb einer fest definierten Zeit eine Lösung präsentieren. Oftmals ist die Problemstellung auf vielfältige Weise oder gar nicht lösbar. Meistens stammt die Aufgabe aus dem Unternehmensbereich, auf den sich die Teilnehmer beworben haben. Haben sich die Bewerber etwa auf eine Stelle im Marketing beworben, so sind Fragestellungen hoch im Kurs, die auf ein Durchspielen des Marketing-Mix hinauslaufen. Für ein neu einzuführendes Produkt müssen die Bewerber beispielsweise eine Produkt-, Distributions, Kommunikations- und Preispolitik erarbeiten.

Erkenntnisse eines Assessment-Centers
Das wichtigste Ziel einer Durchführung eines Assessment-Centers für Unternehmen ist es, herausfinden, wie sich potentielle zukünftige Führungskräfte in der Gruppe verhalten. Die Mitarbeiter der Personalabteilung notieren sich, welcher Bewerber sich wie einbringt, um das Problem zu lösen. "Welcher Bewerber führt das Wort?", "welche Kandidaten sind eher zurückhaltend?" und "welche Bewerber gehen auch auf die Vorschläge anderer ein?", sind typische Fragen, die erörtert werden. Dauert ein Assessment-Center mehrere Tage, so wird auch die Belastbarkeit der Teilnehmer getestet. Die Erfahrung zeigt, dass sich etliche Bewerber bei zunehmender Dauer immer weniger an der Problembewältigung beteiligen.

Ein Assessment-Center einrichten
Im Grunde genommen werden keine besonderen Requisiten für die Durchführung eines Assessment-Centers benötigt. Manche Rollen- und Planspiele erfordern für eine ordentliche Umsetzung ggf. Zubehör. Flipcharts oder Whiteboards können zum Beispiel zur Verfügung gestellt werden, um kreative Fähigkeiten der Bewerber herauszufiltern.

Weitere Informationen zum Thema

Prüfung der gewünschten Persönlichkeitsmerkmale des Bewerbers
Einrichtung und Ausstattung eines Assessment-Centers
Fragen- und Antworten-Sammlung für Teilnehmer

Wir sind Partner der aristid personalberatung in Salzburg!

Mit Juni 2014 haben wir unser Netzwerk erweitert: Als Partner der aristid personalberatung in Salzburg sind wir Teil eines interdisziplinären und internationalen Teams von 20 Beraterinnen und Beratern. Diese verfügen über langjähriges Know-How in der Personalberatung, beweisen wirtschaftliches Fingerspitzengefühl für die unterschiedlichsten Branchen und Märkte und sind ExpertInnen in unterschiedlichen Methoden.

Die aristid personalberatung steht für persönliche, kompetente und effektive Beratung im gesamten Recruiting-Prozess. Mit dem Leitspruch „aristid... denn Ihre Mitarbeiter sind Ihr größtes Kapital“ passt die Unternehmensphilosophie von aristid ganz hervorragend zu unserer. Was wir und die aristid personalberatung unter effektiver Personalberatung verstehen, lesen Sie hier in Kürze.

Weitere Informationen zur aristid personalberatung Schmidt & Partner KG finden Sie unter: www.aristid.at

Employer Branding und die Umsetzung

war das Thema des von den Salzburger Nachrichten veranstalteten HR Round Circle. Dr. Marcus Stumpf, Professor an der FH-Salzburg, referierte über theoretische Grundlagen, Firmenvertreter erzählten aus der Praxis. Birgit Gebetsroither konnte aufgrund ihrer Umfrage unter 155 BewerberInnen im Rahmen ihrer Bachelorarbeit berichten, wie man sich einen attraktiven Arbeitgeber vorstellt.

Nähere Info auf  http://search.salzburg.com/display/sn1758_17.05.2014_41-52729107

Alle reden über EMPLOYER BRANDING - was ist das eigentlich?

Employer Branding ist der Prozess, den ein Unternehmen geht, um ein klares Vorstellungsbild von sich und bestimmtes Gefühl für sich als Arbeitgeber in den Herzen und Köpfen der relevanten Zielgruppen zu verankern.

Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung und Positionierung eines Unternehmens als glaubwürdiger und attraktiver Arbeitgeber. Kern des Employer Brandings ist immer eine die Unternehmensmarke spezifizierende oder adaptierende Arbeitgebermarkenstrategie. Entwicklung, Umsetzung und Messung dieser Strategie zielen unmittelbar auf die nachhaltige Optimierung von Mitarbeitergewinnung, Mitarbeiterbindung, Leistungsbereitschaft und Unternehmenskultur sowie die Verbesserung des Unternehmensimages. Mittelbar steigert Employer Branding außerdem Geschäftsergebnis sowie Markenwert.

Deutsche Employer Branding Akademie GmbH  nähere Info auf http://www.employerbranding.org 

Die richtige ONLINEBEWERBUNG Teil 2

Es gibt drei Formen der Online-Bewerbung:

Kurz-Bewerbung

Diese Form der Bewerbung sollte man bei der Initiativbewerbung nehmen; die Information sollte aussagekräftig sein und neugierig auf Sie machen, aber den Drucker des Empfängers nicht überfordern.
Einige Unternehmen gehen dazu über, sich zunächst eine Kurz-Bewerbung per E-Mail schicken zu lassen. Bei Interesse wird dann eine traditionelle Print-Bewerbung angefordert - ein für beide Seiten zeitsparendes und faires Verfahren.

Formular-Bewerbung

Immer mehr Unternehmen stellen auf ihrer Homepage ein spezielles Formular für die Online-Bewerbung zur Verfügung oder bieten die Möglichkeit, eine Online-Bewerberakte anzulegen. Nehmen Sie sich Zeit zum Ausfüllen und verwenden Sie dazu die Daten Ihres Lebenslaufs; oft können Sie einfach Passagen hinein kopieren.
Große Firmen verwalten ihre Bewerbungen über solche Datenbanken, daher ist es wichtig, dass sie mit den richtigen Schlüsselwörtern auch gefunden werden.

Bitte diese Form der Bewerbung nicht halbherzig nutzen, wenn sie keine Lust haben das Formular auszufüllen ist es besser, Sie schicken Ihren Lebenslauf per Mail.

Voll-Bewerbung

Diese Art der Online-Bewerbung ist inhaltlich gesehen ebenso aufwändig wie eine Printbewerbung, aber wesentlich preiswerter. Die Bewerbung besteht aus einer E-Mail, die dem Anschreiben der Printbewerbung entspricht. Dieser Mail wird dann ein Attachment anhängt, am besten in Form einer einzigen PDF-Datei inklusive Fotos, Scans von Zeugnissen usw., die sich leicht ausdrucken lässt. Eine ebenfalls sehr gute Variante ist es, das Anschreiben mit in die PDF-Datei einzubinden.
Aber auch hier gilt: Weniger ist mehr – Sie brauchen keine Geburtsurkunde mitschicken und auch das Zeugnis aus der Volksschule ist uninteressant. Lieber nur aussagekräftige Dienstzeugnisse der letzten Arbeitgeber mitschicken, was Sie z.B. im Jahr 1990 getan haben ist für den ersten Eindruck nicht so wichtig.
Mit dem Satz „ Weitere Zeugnisse sende ich Ihnen bei Interesse gerne nach“ weisen Sie darauf hin, dass Sie noch mehr Informationen vorweisen können.

Fortsetzung folgt..........

Die richtige ONLINEBEWERBUNG Teil 1

Eine Onlinebewerbung hat Vorteile für beide Seiten: Für die Bewerber ist es kostengünstig und man spart sich viel Geld – Schluss mit teuren Bewerbungsmappen und Briefmarken. Für die Unternehmen bedeutet es, dass sie sich im Zeitalter der EDV die Bewerbungsunterlagen unkompliziert in ihrem System speichern und mit einer Antwortmail schneller reagieren können.
Aber Vorsicht: Die Schnelligkeit dieses Systems verleitet auch zu vielen Fehlern:
Viele Bewerber nehmen eine Onlinebewerbung sehr locker, der Umgang mit formalen Standards ist gerade im privaten E-Mail-Verkehr nicht vorhanden.
Aber:  Eine Bewerbung ist immer eine Arbeitsprobe und lässt auf Ihren Arbeitsstil schließen. Also statt „Hallo“ bitte „Sehr geehrte …“, keine „Smileys“ und keine Abkürzungen wie „CUL8R+TIA“. Die alten Regeln des Briefeschreibens haben nach wie vor ihre Gültigkeit, vor allem die Groß- und Kleinschreibung.

Weg vom Einheitsbrei – hin zur aussagekräftigen Bewerbung

Erfolgreich zum Traumjob durch Individualbewerbung mit Pfiff

Mit dem neuartigen Bewerbungstraining von Colourful trainings werden Sie professionell auf die aktuelle Bewerbungssituation vorbereitet, um am hart umkämpften Arbeitsmarkt bestehen zu können. Sie kreieren ein auf Ihr Wunschunternehmen und Ihre Persönlichkeitsmerkmale abgestimmtes Bewerbungsschreiben, erfahren nützliche Tipps zur Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch und erleben praxisnahe Situationen einer Bewerbung.

Verbessern Sie durch dieses einzigartige Bewerbungstraining Ihre Kenntnisse und sichern Sie sich so Ihren TRAUMJOB!

www.colourful-trainings.at

Rechnen & Gewinnen

Mithilfe von Onlinerechnern können Sie sofort für Sie wesentliche Beträge errechnen! Wählen Sie einfach den gewünschten Rechner aus den Kategorien Steuerrechner, Sozialversicherungsrechner oder betriebswirtschaftliche Rechner aus!

www.beraten-steuern-gewinnen.at

Additional information